mach mit - Freiwilligenzentrum Deggendorf mach mit - Freiwilligenzentrum Deggendorf

Sprachpaten für Asylbewerberkinder

Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Analog der Erfahrungen an der Grundschule Plattling engagiert sich das Freiwilligenzentrum Deggendorf bereits seit 2015 auch an der Grundschule Iggensbach mit einem Sprachpatenprojekt. 11 bis 14 Flüchtlingskinder besuchen jährlich die Schule und können aber weder Deutsch sprechen noch verstehen.

Um den Unterricht schneller folgen zu können, unterstützen ehrenamtliche Sprachpaten den Spracherwerb. Dazu trainieren Sie mit den Kindern Sprech– und Redeübungen und erweitern spielerisch deren Wortschatz.

Neben der konkreten Sprachförderung stärkt die persönliche Zuwendung das Selbstvertrauen bei oftmals verunsicherten Asylbewerberkindern und fördert deren Freude an der neuen Sprache.

Schnell fanden sich motivierte Sprachpaten, die vier Schulvormittage mit Sprachunterricht abdecken. Während die deutschsprechenden Kinder regulären Unterricht haben, werden bis zu drei Kinder von einem Sprachpaten in einem gesondertem Raum betreut.

Die Kinder haben dabei Gelegenheit zum Reden, Vorlesen, Spielen und Basteln. Das Material stellt die Schule zur Verfügung und die Lehrkräfte unterstützen und begleiten die Sprachpaten bei ihrem wertvollen Dienst. Inzwischen stellen sich schon deutliche Fortschritte ein.

Auch der bayerische Dialekt bereitet den Flüchtlingskindern aus Afghanistan, Irak oder Syrien keine Probleme. Sie grüßen mit einem perfektem „Griaß di“ und singen bereits bayerische Lieder.